i.s.i. 2009 Logo

Hallertauer Mittelschule Mainburg
Ebrantshauser Straße 68
84048 Mainburg

Rektor: Hanns Seidl

Email senden

Tel.: 08751 / 87370

 


Wir unterstützen:

Angebote für die Ganztagsbertreuung

Offene Ganztagsschule KAI e.V.

Seit 2007 betreibt KAI (www.kai-ev.de) eine Offene Ganztagsschule, Dienstags bis Donnerstags von 13:00 – 17:00 Uhr, an der Hallertauer Mittelschule Mainburg. Als Kooperationspartner der Mittelschule Mainburg arbeitet KAI nach dem Konzept der Trialen Schülerhilfe, dessen Inhalte von der Regierung Niederbayerns als vorbildlich und zukunftsweisend, vom Kultusministerium als Musterlösung und vom Gemeindetag als innovativ und problemorientiert bezeichnet wird. Wichtigster Bestandteil der Trialen Schülerhilfe ist die Zusammenarbeit Eltern – Lehrer – KAI e.V. zum Wohle der Schüler.

Der Ablauf der Offenen Ganztagsschule beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen, die Betreuung der Hausaufgaben, sowie ein gemeinsames Freizeitprogramm, das in der Regel bewegungsorientiert ist. Beispiele hierfür sind das stetige wöchentliche Kletterangebot, Slacklinen, Tischtennis und das Fußballtraining. Aber auch Gesellschaftsspiele, der Besuch des Internetcafes und das gemeinsame Kochen und Backen stehen auf dem Programm. Aktionen, wie der regelmäßige Besuch des örtlichen Jugendtreffs, gemeinsame Fußballturniere mit anderen Offenen Ganztagsschulen von KAI, Workshops im Musikbereich, Kompetenzkurse für Kinder in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Mainburg, sowie eine jährliche zweitägige Abschlussfahrt in den Freizeit- und Bewegungspark Movin'G'round runden das Angebot der „Offenen Ganztagsschule“ ab.

Kooperationspartner sind dabei der Jugendtreff Mainburg, die Volkshochschule Mainburg, die ABMI e.V. (Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Musikinitiativen/Ohura).

Zum Schuljahr 2009 wurden einige Neuerungen eingeführt. So ist die Offene Ganztagsschule mittlerweile eine schulische Veranstaltung, bei der bis 16:00 Uhr Anwesenheitspflicht herrscht. Des Weiteren ist die Schulleitung jetzt weisungsbefugt und somit auch verantwortlich für alles. Mittlerweile sind 40 Kinder von der 5. bis 9. Jahrgangsstufe angemeldet, im Gegensatz zu 20 im Jahr 2007. Die Tendenz ist steigend, aber leider ist der Platz nicht mehr ausreichend. Betreut werden die Kinder von der Lehrerin Catharina Sieber, sowie den Heilerziehungspflegern Andrea Schwendtner und Stefan Mrozinski, sowie bei Bedarf Praktikanten und Honorarkräften.

Weitere Infos gibt es unter 09441 176150, 0175 9860240 oder info@kai-ev.de.